Mittwoch, 01. April 2020
Notruf: 112

NewsTicker

Aufgrund der aktuellen Situation sind alle Dienste vorerst ausgesetzt
  • 1
  • 2

Georg Buschhorn und Wilfried Könemann wurden geehrt

13.12.2019 / Großenvörde

Beförderungen und Ehrungen standen im Mittelpunkt

Der Ortsbrandmeister Cord Sander hatte zur Jahreshauptversammlung ins Dorfgemeinschaftshaus Großenvörde eingeladen. Neben den Kameradinnen und Kameraden der Ortswehr waren Bürgermeister Karsten Heineking, Gemeindebrandmeister Gerhard Bremermann und der Feuerwehrausschußvorsitzender Lars Hildebrand der Einladung gefolgt.

Cord Sander berichtete über ein ereignisreiches Jahr 2019. Mit 133 Mitgliedern, davon 48 aktive Kameradinnen und Kameraden, sieben Kameraden in der Altersabteilung und 78 Mitglieder in der fördernden/ passiven Abteilung startete die Ortswehr in das vergangene Jahr. Insgesamt 2161 Stunden Ausbildungs- und Übungsdienste wurden von den Kameradinnen und Kameraden absolviert.

Zu fünf Brandeinsätzen und zwei Technischen Hilfeleistungen rückte die Feuerwehr Großenvörde im vergangenen Jahr aus. Durch die anhaltende Trockenheit kam es zu vielen Flächenbränden. Hierfür sind Wasserfässer und wasserführende Fahrzeuge unerlässlich. Genauso unerlässlich ist die Hilfe der Landwirte, da sie sehr gut mit der Feuerwehr zusammenarbeiten und selbst schon Lösungen gefunden und entwickelt haben, um Güllefässer oder andere Fahrzeuge zur Brandbekämpfung zu nutzen, berichtete Sander.

Besonders stolz ist Ortsbrandmeister Sander auf die Kinderfeuerwehr „Feuerfüchse“. Diese Nachwuchssparte wird in Zusammenarbeit mit den Freiwilligen Feuerwehren Sapelloh und Brüninghorstedt betrieben. Auch die zwei Wettbewerbsgruppen mit vielen jungen Akteuren sind ein Aushängeschild der Ortswehr. Beide Gruppen haben sich über den Samtgemeindewettbewerb für den Kreisentscheid in Voigtei qualifiziert, wo sie den 17. und 20. Platz von 53 gestarteten Gruppen belegten.

Der Bürgermeister der Gemeinde Warmsen Karsten Heineking, der Feuerwehrausschussvorsitzende der Samtgemeinde Uchte Lars Hildebrandt und der Samtgemeindebrandmeister Gerhard Bremermann bedankten sich für die geleisteten Einsätze und vor allem für die gute Kinder- und Jugendarbeit der Freiwilligen Feuerwehr Großenvörde.

Ein besonderer Dank erhielten in diesem Zuge in Form des Feuerwehrehrenzeichens Georg Buschhorn für 50-jährige und Wilfried Könemann für 40-jährige Mitgliedschaft bzw. Verdienste im Feuerwehrwesen.

Abschließend beförderte Ortsbrandmeister Sander, Lennard Mailand zum Feuerwehrmann. Die Kameraden Lukas Geier, Malte Völlmecke, Matthias Dirbach wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Als letztes wurden Beförderungen zum 1. Hauptfeuerwehrmann für die Kameraden Christoph Bredemeier, Hartmut Sundmäker und Bernhard Könemann ausgesprochen.